Starkregen verursacht schwere Schäden in Rheinland-Pfalz und NRW

created by info@raiffeisen.com (Raiffeisen Info) | |   topnews

Die intensiven Regenfälle der vergangenen Tage haben in Teilen von Rheinland-Pfalz und dem südlichen Nordrhein-Westfalen schwere Schäden hinterlassen. Wie der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau (BWV) heute mitteilte, haben die Wassermassen Gebäude, Straßen und Brücken zerstört und auch Menschenleben gekostet. Zahlreiche Menschen werden immer noch vermisst. Acker- und Grünland sowie Obst-, Gemüse- und Rebflächen seien überflutet. Vielfach sei der Aufwuchs vernichtet, ansonsten durch Ertrags- und Qualitätseinbußen in Mitleidenschaft gezogen worden.

Betroffen sind dem BWV zufolge auch viele Winzer, vor allem an der Ahr. Dort sei örtlich sogar mit Totalausfällen zu rechnen. "Was wir in den letzten drei Jahren an Regen zu wenig hatten, ist dieses Jahr örtlich zur Katastrophe geworden", erklärte BWV-Präsident Michael Horper. Die Folgen des Starkregens seien "enorm", die Schäden noch nicht feststellbar, Sie dürften nach Einschätzung des BWV-Präsidenten aber die "Milliardengrenze" überschreiten.

Laut Horper müssen die Schäden nun schnell erfasst werden. An die Landesregierung richtete er die Forderung, gerade den schwer getroffenen Menschen und existenziell gefährdeten landwirtschaftlichen Betrieben dringend finanzielle Hilfen zukommen zu lassen. Die Landwirtschaft arbeite mit der Natur, aber jährlich wechselnde Naturkatastrophen könne auch der beste Betrieb auf Dauer nicht überstehen. Hier sei die Solidarität der Gesellschaft gefragt. AgE

zurück

Ansprechpartner

Newsletteranmeldung

Wetter

Börsenfenster